Gesichtsbehandlungen mit Botulinumtoxin

Botulinumtoxin Typ A

Botulinumtoxin  gilt in der kosmetischen Medizin als ein wirkungsvolles, sicheres und effektives Mittel gegen Falten und wird hierbei in Form einer Faltenbehandlung durchgeführt.

Wie wirkt Botulinumtoxin?

Botulinumtoxin Typ A ist ein Neurotoxin das biosynthetisch vom Bakterium Clostridium botulinum produziert wird. Es hemmt reversibel (umkehrbar) die Erregungsübertragung zwischen der Nervenzelle und dem Muskel. Der Muskel bekommt den Befehl der Anspannung nicht mehr. Dadurch kommt es zu einer langfristigen Entspannung des “gebotoxten Muskels”, was wiederum zu einer deutlichen Faltenglättung führt und eine effektive Faltenbehandlung ermöglicht.

Wie läuft die Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin ab?

Das Arzneimittel wird mit einer sehr feinen Nadel in die Haut injiziert, was nahezu schmerzfrei ist. Die präzise Auswahl des zu spritzenden Muskels erfolgt minutiös, denn eine Faltenbehandlung bedarf, wenn sie hervorragend durchgeführt werden soll, eines sehr spezialisierten und versierten Arztes. In den Händen eines weniger erfahrenen Arztes birgt dieses Arzneimittel viele Komplikationen unter anderem das Hängen des Oberlides oder der Augenbraue. Bei richtiger Anwendung von Botulinumtoxin wird die Augenbraue hochgezogen, der Blick wirkt groß und wach. Selbst Spannungskopfschmerzen und Migräne können dadurch erfolgreich behandelt werden.

Wie lange hält die Wirkung von Botulinumtoxin an?

Die Muskelentspannung hält durchschnittlich 3 – 6 Monate an und ist in der Regel auch von der Dosierung bzw. Behandlungsfläche und der Behandlungsstelle abhängig. Das heißt, je mehr Nervenenden mit Botulinumtoxin behandelt werden, umso länger ist die Regenerationszeit und umso länger hält die Wirkung an. Andererseits sollte man vermeiden große Mengen von Botulinumtoxin zu verwenden, um eine längere Haltbarkeit der Faltenbehandlung zu erzielen, da dies nur auf Kosten des natürlichen und ästhetisch schönen Ergebnisses geht.

Was sind die typischen Nebenwirkungen von Botulinumtoxin ab?

Bei einer unsachgemäßen Anwendung kann Botulinumtoxin zu hängenden Augenlidern und Augenbrauen führen. Das Augenschließen kann erschwert werden. Allergische Reaktionen sind möglich, wurden bisher aber nicht beschrieben. Desweiteren kann es zu Blutergüssen (Hämatom) oder leichten Schwellungen bzw. Rötungen kommen. Das kommt aber eher selten vor und ist von sehr geringem Ausmaß und vollkommen rückgängig.

Wie oft kann eine Behandlung mit Botulinumtoxin durchgeführt werden?

Eine Faltenbehandlung sollte nicht häufiger als 3 mal im Jahr wiederholt werden. Die Bildung von Antikörpern gegen die Botulinum-Moleküle und somit ein Verlust der Wirksamkeit des Stoffes ist möglich. Andererseits ist für die kosmetische Anwendung bei regelmäßiger Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin bisher kein Nachlassen der Wirkung aufgrund von Antikörpern beschrieben.

Ist das gefährlich oder gar schädlich für den Körper?

Botulinumtoxin wird bei kosmetischer Anwendung in minimalen Mengen in ganz bestimmte Muskelgruppen gespritzt und dort auch direkt gebunden. Somit kommt Botulinumtoxin erst gar nicht in den körperlichen Blutkreislauf und damit auch in kein weiteres Organ wie das Gehirn oder Herz was so gern behauptet wird. Desweiteren kann eine Vergiftung bei kosmetisch bedingter Botulinumbehandlung nicht auftreten, zumal die verwendete Menge extrem gering ist und der Wirkstoff hoch aufgereinigt. Selbst das Wort Toxin ist im Zusammenhang mit dem in der ästhetischen Medizin benutzten Botulinum nicht korrekt, da sich keinerlei Bakterien mehr darin befinden und somit kein weiteres Toxin produziert werden kann.

Sieht man sofort das Ergebnis?

Bei einer Faltenbehandlung werden die mimischen Muskeln außer Kraft gesetzt. Die Wirkung tritt nach ca. 48-72h ein. Der maximale Behandlungseffekt wird nach ca. 10 Tagen erreicht.

Wird man abhängig und braucht man mit der Zeit immer mehr?

Eine physische Abhängigkeit ist bisher nicht beschrieben. Bei einer Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin werden die mimischen Muskeln ruhig gestellt. Je länger diese Muskeln ruhig gestellt werden, desto kleiner werden sie (Atrophie des unbenutzten Muskels) und verlieren so auch an Kraft. Die Mimik der Zornesfalte zum Beispiel wird abtrainiert, der Muskel verkümmert und die Behandlung erhält einen langfristigeren Effekt.

Augenbrauenlifting ohne OP

Botulinumtoxin A

Eine Möglichkeit der Behandlung ist eine zeitlich begrenzte Schwächung der augenbrauensenkenden Muskeln erzielt und so zu einem freundlichen und wachen Blick verhilft. Es werden bestimmte Muskeln präzise mit Botulinumtoxin injiziert, die dann für ca. 4 bis 6 Monate die Augenbrauen nicht mehr nach unten ziehen können.

Hyaluronsäure

Um den Effekt des minimal-invasiven Augenbrauenliftings noch zu verstärken kann unterstützend mit Hyaluronsäure nachgearbeitet werden und der Augenbrauenschwung deutlich herausgearbeitet werden.

Fractional – Laser

Ist jedoch die Oberlidhaut stärker erschlafft und dadurch die Anhebung der Augenbraue durch die obengenannten Verfahren nicht ausreichend und zufriedenstellend, kann die überschüssige Haut mit einem fraktionierten Laser abgetragen und so eine Besserung der Elastizität der Haut erreicht werden.

Infos

Dauer der Behandlung: ca. 20-30 Minuten je nach Behandlungsart
Nachkontrolle: ca. 2-3 Wochen nach der Erstbehandlung
Gesellschaftsfähig: i.d.R. sofort
Schwangere/ Stillende: Behandlung während der Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen
Sonstiges: bei der Behandlung Augenbrauenlifting ohne OP mit Botox und Hyaluronsäure ist das Resultat nur teilweise sofort sichtbar, da bei Botox der maximale Behandlungseffekt nach ca. 10 Tagen erreicht  ist. Das optimale Ergebnis stellt sich nach ca. 2-3 Wochen ein. Bei der Nachkontrolle werden daher vom behandelnden Arzt, bei Bedarf Feinkorrekturen vorgenommen.

Stirnfalten

Stirnfalten entfernen

Stirnfalten sind Falten, die meist horizontal und wellenförmig über die Stirn verlaufen. Sie sind Merkmal der Denker, aber leider gelten sie auch als das typische Zeichen des Älterwerdens. Die Produktion von Hauptbestandteilen der Haut wie Kollagen und Elastin nimmt mit dem Alter ab und dadurch kommt es zur Erschlaffung der Haut und Faltenbildung. Stirnfalten lassen sich allerdings entfernen bzw. behandeln.
Ein weiterer Faktor, der die Faltenbildung im Stirnbereich fördert, ist Stress. Dauerstress führt zur Muskelverspannungen mit der Konsequenz, dass sich die Falten immer tiefer in die erschlaffte Haut eingraben können. Eine rechtzeitige Behandlung der Stirnfalten durch Botulinumtoxin führt zu einer Entspannung der Muskeln und somit zu einer deutlichen Verzögerung einer frühzeitigen Hautalterung. Stark ausgeprägte Stirnfalten bedürfen dagegen einer zusätzlichen Behandlung mit Hylauronsäure, um zur Muskelentspannung gleichzeitig die Hautstruktur zu festigen und aufzufüllen. Eine professionelle und ebenso behutsame Behandlung der Stirnfalten lässt das Gesicht jünger, strahlender und schöner aussehen ohne ihm den individuellen Charakter zu nehmen.

Infos:

Dauer der Behandlung: ca. 20 Minuten
Nachkontrolle: ca. 2 Wochen nach der Erstbehandlung
Gesellschaftsfähig: i.d.R. sofort
Sonstiges: Bei der Behandlung der Stirnfalten mit Botuulinumtoxin und Hyaluronäure ist das Resultat nur teilweise sofort sichtbar, der maximale Behandlungseffekt nach ca. 10 Tagen erreicht ist. Das optimale Ergebnis stellt sich nach ca. 2 Wochen ein. Bei der Nachkontrolle werden daher vom behandelnden Arzt, bei Bedarf Feinkorrekturen vorgenommen.

Zornesfalte

Zornesfalten entfernen

Zornesfalten, auch oft Konzentrationsfalten genannt, sind Längsfalten zwischen den Augenbraunen, die durch die Anspannung der Stirnmuskulatur entstehen. Sie werden oft als sehr störend empfunden, da sie das Gesicht angespannt, verärgert und unfreundlich aussehen lassen. Der Wunsch nach einer Faltenglättung ist daher bei vielen Betroffenen sehr groß. Eine relativ flache Zornesfalte lässt sich mit Hilfe des Botulinumtoxins entfernen. Dadurch kann die Faltentiefe durch eine Entspannung der Muskulatur verringert werden, mit dem Ergebnis, dass das Gesicht wieder jünger, freundlicher und offener wirkt. Sehr tiefe Zornesfalten dagegen, welche sich durch tiefe Furchen und scharfe Linien auszeichnen, werden zusätzlich mit Hyaluronsäure behandelt.

Infos

Dauer der Behandlung: ca. 20 Minuten
Nachkontrolle: ca. 2 Wochen nach der Erstbehandlung
Gesellschaftsfähig: i.d.R. sofort
Sonstiges: Beim Behandeln bzw. Entfernen der Zornesfalten mit Botulinumtoxin und Hyaluronäure ist das Resultat nur teilweise sofort sichtbar, der maximale Behandlungseffekt nach ca. 10 Tagen erreicht ist. Das optimale Ergebnis stellt sich nach ca. 2 Wochen ein. Bei der Nachkontrolle werden daher vom behandelnden Arzt, bei Bedarf Feinkorrekturen vorgenommen.

Migräne

Migräne mit Botulinumtoxin behandeln

Migräne, ist eine Erkrankung, die sich durch sehr starke Kopfschmerzen auszeichnet. Häufig geht sie mit Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Schwindel, Licht- und Geräuschempfindlichkeit einher. Die Patienten können kaum ihren Tätigkeiten nachgehen. Sie müssen mit starken Medikamenten behandelt werden, die unerwünschte Nebenwirkungen haben können und nicht immer wirksam sind. Häufige Ausfallzeiten der Patienten sind nicht selten.Diese Behandlung wird in der ästhetischen Medizin seit mehreren Jahren durchgeführt. Zunächst war es ein Nebenbefund bei der Behandlung vonlen. Falten: Patienten, die an Migräne litten, bemerkten, dass sie nach einer Behandlung ihrer mimischen Falten im Stirnbereich, keine oder weniger Migräneanfälle bekamen. Die Verläufe waren milder, die Medikamente konnten reduziert oder abgesetzt werden. Aus dieser zufälligen Erfahrung heraus, untersuchte man den Wirkstoff hinsichtlich der Behandlung von Migräne. Es ist eine wirksame, einfache und nebenwirkungsarme Behandlungsmethode, die – richtig eingesetzt – den Patienten mit chronischer Migräne viel Linderung bringen und zu einer besseren Lebensqualität beitragen kann.

Infos

Dauer der Behandlung: ca. 30 Minuten
Nachkontrolle: ca. 2 Wochen nach der Erstbehandlung
Gesellschaftsfähig: i.d.R. sofort
Schwangere/ Stillende: Behandlung während der Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen

Bunny Lines

Bunny Lines

Als Bunny Lines werden Mimikfältchen bezeichnen, die sich beginnend von den  Nasenflügeln bis hoch zu den Augenwinkeln erstrecken und können  bis 2-3 cm lang sein. Besonders auffällig sind diese Fältchen bei Betroffenen, die unter trockener oder sonnengeschädigter Haut leiden. Diese unschönen Mimikfältchen lassen sich gut mit Botulinumtoxin behandeln. Die Augen und Nasenpartie werden somit von den lästigen Fältchen befreit und das Gesicht sieht junger und freundlicher aus.

Infos

Dauer der Behandlung: ca. 20-30 Minuten je nach Behandlungsart
Nachkontrolle: ca. 2-3 Wochen nach der Erstbehandlung
Gesellschaftsfähig: i.d.R. sofort
Schwangere/ Stillende: Behandlung während der Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen
Sonstiges: bei der Behandlung Augenbrauenlifting ohne OP mit Botulinumtoxin und Hyaluronsäure ist das Resultat nur teilweise sofort sichtbar, der maximale Behandlungseffekt nach ca. 10 Tagen erreicht  ist. Das optimale Ergebnis stellt sich nach ca. 2-3 Wochen ein. Bei der Nachkontrolle werden daher vom behandelnden Arzt, bei Bedarf Feinkorrekturen vorgenommen.

Krähenfüße

Krähenfüße entfernen

Krähenfüße sind Falten die Falten die rechts und links, von den augen entstehen und Richtung Haarscheitel und Wangenbereich verlaufen und auch gerne als Lachfältchen bezeichnet werden. In der Regel stören diese Falten als erste und am häufigsten behandelt, da sie im Laufe der Jahre zu den ersten Anzeichen des
Alterungsprozesses gehören. Die Hautstruktur im diesen Bereich ist besonders empfindlich und daher ist eine früzeitige Vorsorge aus ästhetischer Sicht anzuraten. Eine
leichte Ausprägung der Krähenfüße lässt sich sehr gut mit Botulinumtoxin behandeln bzw. entfernen. Bei tiefen und stark ausgeprägten Krähenfüßen wird zusätzlich mit Hilfe von Hyaluronsäure gearbeitet. Die Unterspritzung mit Hyaluronsäure hat sich ebenfalls als ein sanftes aber sehr effektives Mittel gegen bestehende Falten erwiesen. Eine präzise und gut durchgeführte Behandlung der Krähenfüß-Falten lässt das Gesicht wieder erstrahlen, den Blick klarer, wacher und ausgeruhter wirken.

Infos

Dauer der Behandlung: ca. 10 Minuten
Nachkontrolle: ca. 2 Wochen nach der Erstbehandlung
Gesellschaftsfähig: i.d.R. sofort
Sonstiges: der maximale Behandlungseffekt nach ca. 10 Tagen erreicht wird, das optimale Ergebnis stellt sich nach 2 Wochen ein. Bei der Nachkontrolle werden daher
vom behandelnden Arzt, bei Bedarf Feinkorrekturen vorgenommen.

Preise

Unsere Preise

Der Wirkstoff für die Behandlung von mimischen Falten ist Botulinumtoxin Typ A. und von der Firma, Ipsen: Dysport ®

Je ausgeprägter bzw. tiefer die Falte, desto mehr Botulinumtoxin wird benötigt. Für Stirn- oder Augenfalten muss man je nach benötigter Substanzmenge ab ca. 200 Euro pro Sitzung bzw. Behandlungsareal rechnen. Der Preis wird also für jeden Patienten je nach Bedarf unterschiedlich ausfallen.

Gesichtsareale

Augenbrauenlifting ohne Op ab 150€
Stirnfalten ab 200€
Zornesfalte ab 200€
Migräne ab 400€
Bunny Lines ab 150€
Krähenfüsse ab 150€
Oberlippen/Marionettenfalten ab 200€
Halsfalten ab 350€
Dekolletéfalten ab 200€